Be a Butcher – Deine Ausbildung zur/zum Fleischer*in2022-09-12T14:22:04+02:00

Einen Ausbildungsplatz im Fleischerhandwerk gibt es auch in Deiner Nähe!

Jetzt Ausbildungsplatz sichern!

Häufig gestellte Fragen über die Ausbildung im Fleischerhandwerk

Wie lange dauert die Ausbildung?2022-05-24T16:20:04+02:00

Sowohl Fleischer*innen als auch Fachverkäufer*innen lernen drei Jahre. Bei guten Leistungen kann die Ausbildungsdauer auf Antrag verkürzt werden.

Wie viel verdiene ich während der Ausbildung?2022-05-24T16:19:37+02:00

Die Fleischer-Verbände Schleswig-Holstein, Niedersachsen/Bremen und die Fleischerinnung Hamburg haben sich auf folgende Empfehlungen zur Ausbildungsvergütung geeinigt.

  1. Lehrjahr: 900 Euro
  2. Lehrjahr: 1.000 Euro
  3. Lehrjahr: 1.100 Euro
Wie viele Urlaubstage stehen mir zu?2022-05-24T16:19:19+02:00

Der Mindesturlaubsanspruch während der Ausbildung ist gesetzlich geregelt. Bist du noch minderjährig, gilt für dich Folgendes:

  • mindestens 30 Werktage, wenn du zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 16 Jahre alt bist,
  • mindestens 27 Werktage, wenn du zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 17 Jahre alt bist,
  • mindestens 25 Werktage, wenn du zu Beginn des Kalenderjahres noch nicht 18 Jahre alt bist.

Bist du volljährig, stehen dir nach § 3 Bundesurlaubsgesetz mindestens 24 Werktage Urlaub zu.

Wie viele Stunden am Tag arbeite ich während der Ausbildung?2022-05-24T16:18:53+02:00

Auszubildende im Fleischerhandwerk arbeiten durchschnittlich acht Stunden am Tag, 40 Stunden in der Woche. Wann dein Arbeitstag beginnt, hängt davon ab, ob du in der Produktion (früher Beginn, Feierabend am Nachmittag) oder im Verkauf eingesetzt bist (Feierabend mit Ladenschluss).

Wie viele Tage in der Woche arbeite ich?2022-05-24T16:18:36+02:00

Fünf Tage. Arbeitest du auch am Samstag, gibt’s dafür einen Ausgleichstag unter der Woche.

Benötige ich einen Schulabschluss?2022-05-24T16:18:15+02:00

Natürlich ist es von Vorteil, wenn du einen Schulabschluss in der Tasche hast.
Eine freundliche Ausstrahlung und ein gewisser Ehrgeiz sind schon die halbe Miete. Wer sich für eine Ausbildung im Fleischerhandwerk interessiert, sollte Spaß an Teamwork haben. Ob in der Produktion oder im Verkauf – in der Gruppe geht vieles eben leichter von der Hand. Grundsätzlich sind eine freundliche Ausstrahlung, ein gewisser Ehrgeiz, Pünktlichkeit und eine praktische Veranlagung ein Plus in der Ausbildung.

Muss ich ein Tier schlachten, um Fleischer*in zu werden?2022-08-01T16:38:10+02:00

Nein! Schlachten gehört zu den sechs sog. Wahlpflichtqualifikationen, von denen du dir zwei aussuchen musst. Statt zu schlachten, kannst du dich zum Beispiel auf Veranstaltungsservice (Catering) und das Herstellen von Fleisch- und Wurstwaren spezialisieren.

Mehr über die Ausbildung erfährst du im Interview mit Christian Lohff, Lehrlingswart des Fleischer-Verbands Schleswig-Holstein.

Welche Möglichkeiten habe ich nach der Ausbildung zur*zum Fachverkäufer*in?2022-08-01T16:52:33+02:00

Gelernten Fachverkäufer*innen stehen viele Türen offen. Mit ein paar Jahren Erfahrung kannst du Filialleiter*in werden und so die Geschäftsführung unterstützen.

Durch Weiterbildungsmaßnahmen zur*m Handelsfachwirt*in, Handelsbetriebswirt*in, Lebensmitteltechniker*in und/oder Verkaufsleiter*in kannst du die Karriereleiter noch weiter hinaufklettern.

Auch Fachverkäufer*innen können gemeinsam mit Fleischer*innen den Meister machen. Mit dem Handwerkstitel steht auch einem Studium ohne Abitur nichts im Wege.

Weitere Infos zur Ausbildung erfahrt ihr von Jasmin Möding, Lehrlingswartin der Fleischerinnung Hamburg.

Welche Möglichkeiten habe ich nach der Ausbildung zur*zum Fleischer*in?2022-08-01T16:53:24+02:00

Als Fleischergesell*in kannst du zum Beispiel eine Weiterbildung zum Lebensmitteltechniker machen. Oder du entscheidest dich nach der Ausbildung dazu, Meister*in zu werden. Mit diesem Titel darfst du Abzubildende anleiten und dein eigenes Geschäft aufmachen. Außerdem kannst du als Meister*in auch ohne Abitur ein Studium beginnen und dich so immer weiter qualifizieren.

Im Interview berichtet der junge Fleischermeister Tim von seiner Karriere im Fleischerhandwerk.

Jetzt Ausbildungsplatz sichern!

Be a Butcher: Was Dich im Fleischerhandwerk erwartet

Nach oben